... lassen Sie sich inspirieren
Restaurant, Cafe, BiergartenBadeplätze SchlierseeSchliersbergalmRundweg SchlierseeWandern SchlierseeWandern SpitzingseeSchifffahrt SchlierseeSkigebiet SpitzingseeWeitere AusflugszieleWebCams SchlierseeWetter SchlierseeAnreise

Karte vom Schliersee
Größere Schliersee-Karte

Wetter: Heiter
Morgen
Wetter: Heiter
Tag: 14°C
Nacht: 2°C
Wetter: Sonnig
Übermorgen
Wetter: Sonnig
Tag: 19°C
Nacht: 7°C
Wetter: Regen
23.09.2017
Wetter: Regen
Tag: 18°C
Nacht: 11°C
Weitere Wetter-Aussichten, Wassertemperatur, ...

Wandern vom Taubenstein zur Rotwand am Spitzingsee

Beschreibung einer abwechslungsreichen, rund 4 stündigen, 8 Kilometer langen Rundtour, die sich vielfältig erweitern lässt. Auf dem Rundweg durch das Mangfallgebirge gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Talstation der Taubensteinbahn
Talstation der Taubensteinbahn

Los geht es an der Talstation der Taubensteinbahn am Spitzingsee. Von hier aus kann man entweder bequem mit der Taubensteinbahn zur Bergstation fahren oder den Berg in rund 2 Stunden zu Fuß erklimmen.

Bergstation der Taubensteinbahn
Bergstation der Taubensteinbahn

Wegweiser mit vielen Wanderwegen auf dem Taubenstein
Wegweiser mit vielen Wanderwegen auf dem Taubenstein

Ein kurzer, steiler Weg bringt uns entlang der Ostseite des Taubensteins in 15 Minuten zum Taubensteingipfel auf knapp 1700 Meter über den Meeresspiegel. Die letzten Meter zum Gipfelkreuz kann man richtig klettern, man kann aber auch einfach außen herum weiter über den Kirchsteinsattel Richtung Rotwandhaus voranschreiten.

Gipfelkreuz auf dem Taubenstein, im Vordergrund der Weg um den Gipfel
Gipfelkreuz auf dem Taubenstein, im Vordergrund der Weg um den Gipfel

Wanderweg entlang des Lempersberg
Wanderweg entlang des Lempersberg

Über den Kirchsteinsattel zur Rotwand
Über den Kirchsteinsattel zur Rotwand

Auf dem Weg zum Rotwandhaus kann eine Abzweigung zur Rotwand einschlagen, die einen in kurzer Zeit auf 1884 Meter über den Meeresspiegel zum höchsten Gipfel des Spitzingseegebietes bringt. Belohnt wird durch eine großartige Aussicht auf einem der beliebstesten Münchner Hausberge. Anschließend geht es weiter zum Rotwandhaus, ganzjährig bewirtschaftet und mit Übernachtungsmögkichkeiten.

Das Rotwandhaus

Das Rotwandhaus

Über die Kümpflscharte geht es nun hinab ins Großtiefenthal hinunter. Je nach Kondition kann man Abkürzen und entlang der linken Bergflanke oder etwas länger hinunter zur urigen Alm wandern. Beide Wege treffen sich anschließend oben auf dem Miesingsattel.

Alm im Großtiefenthal
Alm im Großtiefenthal

Distel auf dem Miesingsattel
Distel auf dem Miesingsattel

Vom Miesingsattel aus geht es zurück über die Kleintiefenthal-Alm und dem bewirtschafteten Taubensteinhaus zur Taubensteinbergbahnstation.

Das Taubensteinhaus
Das Taubensteinhaus

Wir wünschen viel Spaß!

Weitere Tipps


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz